Zubehör für Kameras und Objektive

Neben dem idealen Objektiv für eine Kamera, ist das passende Zubehör ebenso essentiell. Doch wie findet man das richtige Kamerazubehör? Worauf muss ich beim Kauf einer Fototasche achten? Mit welchem Kameraequipment kann ich meine Kameraausrüstung noch erweitern?

Keine einfachen Fragen. Immerhin ist die Auswahl an Fotoequipment was Taschen, Rucksäcke, Filter, Stative, usw. angeht schier riesig. Damit die Suche nach dem passenden Zubehör etwas leichter wird, gebe ich im nachfolgenden Artikel eine Übersicht über dich wichtigsten Kaufkriterien sowie welches Kamera- und Fotozubehör ich benutze und empfehlen kann.

Kameratasche oder Fotorucksack?

Auf die Größe kommt es an

Wer sich mit der Frage beschäftigt, wie transportiere ich meine Kamera, kommt um die Entscheidung Tasche oder Rucksack nicht herum. Generell hängt diese Frage natürlich davon ab, was man an Fotoausrüstung besitz und dementsprechend unterwegs bei sich haben möchte bzw. benötigt. Andererseits spielt die Frage nach dem Tragekomfort keine unerhebliche Rolle.

Wer sich eine Kameratasche kaufen möchte, sollte darauf achten, dass eine Kamera inklusive Objektiv darin Platz finden. Eventuell auch ein Wechselobjektiv und ein wenig Zubehör wie Filter, Speicherkarte, Zusatzakkus und Putztuch. Neben dem eigentlichen Fotoequipment ist es für die meisten Fototouren sinnvoll, auch ein wenig Platz für Handy, Portemonnaie, Getränke und Snacks zu haben. Insofern bietet sich meist eine Fototasche an, die Platz für die Kamera mit angebrachtem Objektiv und zwei zusätzlichen Objektiven bietet. Wie man die Fächer dann tatsächlich bestückst, bleibt jedem selbst überlassen.

Ab zwei zusätzlichen Objektiven sollte man eher auf einen Fotorucksack wechseln. Nicht nur weil man hier mehr Equipment unterbringen kann. Auch ist der Tragekomfort eines Fotorucksacks deutlich besser, da sich das Gewicht der Kameraausrüstung auf beide Schultern verteilt.

Prinzipiell bin ich ein großer Freund davon, meine Fotoausrüstung auf wenige Teile zu begrenzen. Das hat zum einen den Vorteil, dass ich unterwegs weniger tragen muss, nicht so schnell ausgepowert und zudem rückenfreundlicher unterwegs bin. Zum anderen kann ich mich besser auf die Bilder konzentrieren. Anstatt mich zwischen zu vielen Objektiven und anderen Zusätzen entscheiden zu müssen, beschränke ich mich auf das Equipment, was ich auch tatsächlich benötige. Das sind am Ende meist nur ein, zwei Objektive und entsprechende Filter.

Aus diesem Grund habe ich mich kürzlich für eine Tasche der Firma Brooks entschieden. Diese reicht aus, um das nötige Equipment aus Kamera, zwei Objektiven und etwas Zubehör sicher zu transportieren und ist mit ihrem Retro-Look ein echter Hingucker.

Meine neue Foto-Tasche

Brooks-Tasche für Ersatz-Objektive als Foto-Zubehör
Brooks-Tasche für Ersatzobjektive

Hinsichtlich Zubehör war ich bislang bei Taschen und Rucksäcken zur Fotoausrüstung noch nie so recht fündig geworden und habe deshalb bereichsübergreifend gesucht. Ursprünglich fürs Fahrrad konzipiert und in Birmingham von einem renommierten ehemaligen Zaumzeug-Hersteller produziert, leistet diese Satteltasche bei mir gute Dienste. Sie stammt von Brooks, bekannt für hochwertige Fahrradsättel. Der Inhalt mit 38 x 16 x 18cm reicht für das nötigste Equipment aus  Kamera, Objektiven und Zubehör.

Zubehör: Brooks-Objektiv-Tasche
Brooks-Objektiv-Tasche, offen

Das hier abgebildete Innenleben gehört nicht zum Lieferumfang. Das Außenmaterial ist vom Feinsten: ein dicker, imprägnierter und wetterfester Stoff sowie strapazierfähiges Echtleder. Die Tasche ist mit dem mitgelieferten Schultergurt tragbar oder mit zwei  zusätzlichen Schnallen am Bike zu befestigen.

 

 

 

Die Augenmuschel als Zubehör für die Sony A7 ist da!

Hocherfreut habe ich entdeckt, dass es endlich eine Augenmuschel gegen seitliches Streulicht für die A7-Modelle von Sony gibt. Meine bisherige Bastellösung gehört somit der Vergangenheit an.

Augenmuschel-fuer-Sony-A7 als Zubehör
Sony A7 mit neuer Augenmuschel

Bei gleißendem Sonnenlicht kann es ja extrem komfortabel sein, nicht ständig die Sonnenbrille abnehmen zu müssen. Das Adapterstück rastet sauber ein, so dass diese Muschel wohl nicht so leicht verloren gehen dürfte. Die passende Aussparung der Rundung sorgt dafür, dass die Funktion des  Augenerkennungs-Sensor zur automatischen Umschaltung zwischen Sucher und Display erhalten bleibt. Prima Lösung, wenn auch nicht ganz günstig.